Unser Bürgermeisterkandidat

Liebe Aschauerinnen und Aschauer,
am Sonntag, 15.März 2020, haben Sie die Möglichkeit mit Ihrer Stimme die politische Landschaft unserer schönen Gemeinde Aschau a. Inn zu gestalten, in dem Sie sich für einen neuen Bürgermeister entscheiden.

Wer bin ich?:
Es gibt sicherlich einige, die zwar meinen Namen kennen, aber noch nicht viel zu meiner Person wissen, weshalb ich mich hier nun kurz vorstellen möchte. Ich bin 35 Jahre jung, verheiratet und bald Vater eines Kindes. Aufgewachsen bin ich in Litzlkirchen neben dem sogenannten „Schatzl-Hof“, welchen meine Großeltern (Rosa und Matthias Kölbl) bewirtschafteten. Mein Elternhaus wurde mit viel Herzblut von meinem Großvater und Vater erbaut, weshalb es mir sehr am Herzen liegt. Ich denke, die Liebe zu Aschau und den Aschauer Vereinen habe ich bereits von meinen Großeltern geerbt, welche immer sehr aktiv in den Vereinen mitwirkten. Mein Opa war auch einige Zeit 1. Vorstand des Trachtenvereins „GuVTEV d´Stoabacher Aschau am Inn“, wodurch ich natürlich auch bald Mitglied des Trachtenvereins wurde und immer noch bin.

Wie ist mein beruflicher Werdegang? Nach meiner Schulzeit in Aschau und Waldkraiburg habe ich eine Lehre als IT-Systemelektroniker in Waldkraiburg absolviert, wo ich bereits viele einheimische Firmen und Kommunen betreuen durfte. In diesem Betrieb habe ich dann auch bis zum Einzug in den Grundwehrdienst gearbeitet. Bei der Bundeswehr war ich in der Elektroinstandsetzung in den Liegenschaften Mittenwald und Murnau tätig. Nach der Bundeswehr kehrte ich für eine kurze Zeit zu meinem Lehrbetrieb als „Technischer Leiter“ zurück, bis ich schließlich im August 2006 beim Bayerischen Landeskriminalamt als technischer Angestellter mit dem Ziel der Verbeamtung eingestellt wurde. Nach der Verbeamtung im mittleren Dienst und der Mitarbeit an verschiedenen Projekten, wurde ich selbst zum Projektleiter diverser Projekte, wo ich nach einer Personalförderungsmaßnahme die Qualifizierung und Prüfung für den gehobenen Dienst erfolgreich abgeschlossen habe.
Seit dem 01.01.2020 bin ich nun im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus als gehobener technischer Beamter tätig.

Was ist mir als Bürgermeister wichtig?
Wie bereits oben kurz erwähnt, liegen mir die Vereine in Aschau mit ihrer hervorragenden Jugendarbeit sehr am Herzen. Man muss sich einfach nur mal vorstellen was Aschau ohne die Vereine mit den vielen ehrenamtlichen Helfern wäre? Richtig: wir hätten keine Vereinsfeste und auch keinen Ort für unsere Kinder, wo diese die Möglichkeit haben sich selbst zu entfalten und zu entwickeln.
Ich möchte vor allem ein Bürgermeister sein, der sich um die Bedürfnisse der Aschauerinnen und Aschauer, der Vereine und natürlich auch der Gewerbebetriebe, Industrie, Handwerk, Landwirte usw. kümmert. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, immer ein offenes Ohr (auch außerhalb der Geschäftszeiten) für alle zu haben.
Sehr wichtig ist für mich auch eine gute, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern der Gemeinde. Eine angenehme Arbeitsatmosphäre trägt nicht nur zur Produktivität bei, sondern ist auch die wichtigste Grundlage zur Bewältigung aller der Gemeinde obliegenden Aufgaben. Als Bürgermeister ist man kein Alleinherrscher, sondern vielmehr ein Teammitglied einer Mannschaft bestehend aus Gemeinderat und Gemeindeverwaltung.
Da ich Ihre Zeit nicht unnötig überstrapazieren möchte, habe ich unsere Schwerpunkte als Stichpunkte aufgeführt und schlage vor, dass wir diese Punkte gerne gemeinsam besprechen können:

• Unterstützung von Familien: Ferienbetreuung für Schulkinder, Ausbau der Freizeitangebote, kostenfreie Mitgliedschaft für Aschauer Kinder in den Aschauer Vereinen durch Zuschuss der Gemeinde

• Sicherung der Eigenständigkeit der Gemeinde: Erhalt und breitere Aufstellung der guten Finanzsituation durch maßvollen Ausbau und Neuansiedlung von Industrie, Gewerbe, Handwerk und landwirtschaftlichen Betrieben

• Erhalt und Ausbau von Einrichtungen des täglichen Bedarfs: Ärzte, Apotheke, Lebensmittelmarkt, Gasthaus mit Saal, Post – Insbesondere Ausbau des Ortskerns und der Regionalversorgung der Bürger

• Erhalt und weitere Unterstützung der Vereine (mit der bereits hervorragenden Jugendarbeit) und der funktionierenden Dorfstruktur – Jugendarbeit fördern und Ehrenamt stärken!

• Altersgerechtes Wohnen von der Senioren-WG über die Tagespflege bis hin zur betreuten Wohngemeinschaft

• Weiterer Breitband- und Technikausbau/Digitalisierung

• Umwelt- und Klimaschutz: Erhalt der bäuerlich-ländlichen Struktur mit vielfältiger Landwirtschaft, mehr Blüh-und Grünflächen, Weiterführung der Sonderförderung für PV-Anlagen, Investition in E-Mobilität

• Verbesserung der infrastrukturellen Anbindung der Ortsteile (Wanderwege, Radwege, Reitwege) sowie Erhalt und Ausbau der Gemeindestraßen

• Ortsentwicklung weiter vorantreiben: Erstellung eines Maßnahmenplans zur Ortsentwicklung durch den Gemeinderat gemeinsam mit Aschauer Bürgern

• Weitere Verbesserung des Hochwasserschutzes durch Schaffung von Biotopflächen und Rückhaltebecken

• Sicherung der öffentlichen Trinkwasserversorgung und der Löschwasserbereitstellung, insbesondere in den Außenbereichen der Gemeinde!

Ich stelle mich erstmals zur Wahl für das Amt des Bürgermeisters, da Aschau mehr für mich ist, als nur mein Wohnort. Hier ist meine Heimat. Hier bin ich geerdet und hier werde ich bleiben. Unsere Gemeinde und ihre Einwohnerinnen und Einwohner sowie deren Interessen liegen mir einfach am Herzen. Ich bin noch jung und frisch genug, mich mit ganzer Kraft einer neuen Herausforderung zu stellen. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Aschau sind es wert, sich reinzuknien, die Ärmel hochzukrempeln, kräftig anzupacken und die kommenden 6 Jahre mit vollem Einsatz und Herzblut zu arbeiten.
Die AWG hat in den vergangenen Jahren bereits viele Projekte erfolgreich umgesetzt. Lassen Sie uns daher gemeinsam diesen erfolgreichen Weg weitergehen und unsere aktuellen Themen gemeinsam mit Ihnen zielstrebig und sinnvoll vorantreiben.

Ich bitte Sie daher am 15. März 2020 um Ihr Vertrauen.
Geben Sie mir mit Ihrer Stimme die Chance, als Ihr Bürgermeister mit Ihnen gemeinsam unser liebenswertes Aschau zu gestalten.


Herzlichst,
Ihr Andreas Kölbl